Paleo-Diät für Einsteiger von Elisabeth Lange

Paleo-Rezepte und Hintergrundwissen in einem attraktiven Buch

Den GU-Ratgeber „Paleo-Diät für Einsteiger“ von Elisabeth-Lange in den Händen zu halten ist an sich schon ein Erlebnis. Hinter dem ansprechenden Buchdeckel befindet sich eine wahre Schatzkiste an Informationen für Paleo-Anfänger, die sich Schritt für Schritt ins Thema einarbeiten wollen. Nach reich illustrierten Einführungskapiteln, in denen die Grundlagen der Paleo-Ernährung eingehend und für alle verständlich erläutert werden, folgen die Rezepte, damit die Theorie in die Praxis umgesetzt werden kann.


amazon-Partnerlink

Die Autorin webt ihre eigenen Erfahrungen in ihre fachlich-informativen Texte ein, wodurch die Ausgabe durchgehend einen sympathischen, persönlichen Unterton bekommt.

Zweifellos ist die Grundidee erfolgversprechend, schließlich verzichtet man in einer 30-Tage-Testphase komplett auf Getreide- und Mehlprodukte, auf sämtliche Milcherzeugnisse, auf Zucker und sogar auf weitere als „Paleo“ annehmbare Lebensmittel. Dennoch ist auch diese Diät gleichzeitig eine Frage der Willenskraft und des Durchhaltevermögens. Elisabeth Lange sieht jedoch ihre Ernährungsvorschläge als eine Anregung und darauf weist sie des öfteren in diesem Buch hin. Jedem, der sich mit dem Thema „Paleo-Diät“ auseinandersetzt müsste klar sein, dass diese Ernährungsart lediglich eine „Rückbesinnung“ ist. Dementsprechend „keine Imitation der Lebensweise von Jägern und Sammlern. Natürlich nicht. Wir leben heute!“

Einfallsreich und fröhlich: Der Vergleich des Stoffwechsels mit der Musik ist eine sehr kreative Auffassung und damit wird erneut die Absicht dieser Veröffentlichung betont: „Arrangement und Rhythmus, also den Charakter der Musik, komponiert jeder selbst, weil er entscheidet, wie er leben will und was er essen möchte.“

Also, sich am besten nicht von den horroristischen Untertiteln („Wie Kuchen sich in Fett verwandelt“) entmutigen lassen, sondern sich beim Anblick der appetitlichen Lebensmittelfotos des geschmackvoll und systematisch gestalteten Buches erfreuen und einen Versuch riskieren. Letztendlich geht Probieren über Studieren.

 

digra über lovelybooks.de: Oh, wie herzlich deine Rezi zu Paleo rüberkommt! Da reicht ein Herz eigentlich nicht aus. Ich finde es schön, dass du den Ansatz dieses Buches verstehen und schätzen konntest. Auch wenn du nicht nach Paleo essen möchtest/könntest/wolltest. Ich muss mir noch ein paar deiner Rezis ansehen. Du hast einen schönen Stil zu schreiben. LG

This entry was posted in LESESTOFF and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.